Loading…

Mein neuer 15 Stunden Android 7 Kurs

Lern Android 7 und Google Firebase
jetzt Loslegen

Datum und Uhrzeit in Kotlin

Datum und Uhrzeitberechnungen mit Java sind immer etwas schwieriger.
In diesem Beispiel zeige ich wie man mit Millisekunden, die man sehr einfach bekommt, hin und her rechnen kann und sie auch in lesbare Daten umwandeln kann.

Bei Stackoverflow habe ich dafür eine schöne kleine Methode gefunden, die Millisekunden annimmt und auch einen String der angibt, wie das Datum formatiert werden soll. Diese Methode ist unglaublich praktisch, da man damit sehr einfach ordentlich formatierte Datumsausgaben erzeugen kann.

Letztendlich ist der Vorteil der Arbeit in Millisekunden der, dass man Millisekunden auch sehr einfach in einer Datenbank speichern kann und keine großartigen Probleme mit speziellen Formatierungen zwischen dem Datumsformat einer Datenbank und verschiedenen Objekttypen bekommt.

Wandelt Milisekunden in einen gut lesbaren String.

Bei dem Aufruf der Methode wird ein long übergeben.
Dieses long enthält die Zeit in Millisekunden.
Als zweites wird ein String übergeben, in dem das Datumsformat angegeben ist.

Will man Millisekunden in Minuten umrechnen ist das auch relativ einfach.
Da 1000 ms, 1 Sekunde sind, muss man zunächst die Millisekunden durch 1000 teilen und man bekommt die Sekunden.
Da 60 Sekunden, 1 Minute sind muss man nun die Sekunden durch 60 teilen, um auf Minuten zukommen usw. Millisekunden in Minuten umrechnen.

Die aktuelle Zeit des Handys kann man mit Android und Kotlin sehr einfach auslesen. Als erstes erzeugt man sich einen Kalender, dieser Kalender bekommt über die Methode getInstance() unter anderem die aktuelle Zeit.
Indem man die Zeit mit der Methode timeInMillis ausgibt erzeugt man das Long mit den Millisekunden.Das aktuelle Datum in Millisekunden auslesen.